Coltiviamo i vostri progetti

 

Wir konnten uns an einer wunderbaren karitativen Initiative beteiligen, die unser großes laufendes Projekt unterstützt, aber auch die Hilfe von uns allen benötigt!

Die Rede ist von "coltiviamo i vostri progetti", der Initiative, mit der die Supermarktkette Poli ehrenamtliche Vereine bei der Durchführung ihrer Projekte unterstützt. Und wir vom Verein "Servus" wurden ausgewählt, an der sechsten Ausgabe teilzunehmen!

Auf diese Weise können wir Mittel für unser aktuelles Projekt "Bau einer Schule - Hilfe zur Selbsthilfe" in Dar es Salaam unter der lokalen Leitung von Julia Lantschner aus Steinegg sammeln.

Kaufen Sie in den Filialen Poli, Regina und Orvea mit Ihrer DupliCard-Kundenkarte ein. Auf diese Weise können Sie "Herzpunkte" – „punti cuore“ sammeln, die Sie dann an unseren Verein spenden können.

 

Der Code für unser Projekt ist 02.

Für je 10 gesammelte „punti cuore“ können Sie unserem Verein einen Vorzug geben. Sie können sie an der Kasse, auf www.grupopoli.it im Bereich MyDupliCard oder über die App "MyDupliCard" spenden.

In bestimmten Wochen des Monats, die von Zeit zu Zeit bekannt gegeben werden, sind die Vorzüge doppelt wert, wenn Sie über die Website oder die App spenden. Weitere Informationen finden Sie unter www.gruppopoli.it.

Je mehr „Herzenspunkte“ - “punti cuore“ ein Verein erhält, desto höher ist auch der Beitrag für das Projekt. „Servus“e.O. wäre für diese Hilfe sehr dankbar!

 

Eine kurze Beschreibung des unterstützten Projektes:

Im von Julia Lantschner  geführten Ausbildungszentrum/Schule (angemietete Räumlichkeiten – Servus übernimmt zur Zeit die Kosten der Miete) erhalten die Mädchen und jungen Frauen nach einem fixen Stundenplan Unterricht in Nähen, Gartenbau, Hühnerzucht, Lesen und Schreiben, Töpfern, allgemeine Gesprächsrunden (zu Themen wie Sexualkunde, Verhütung, Eigenverantwortung, …). Ein Kurs dauert 6 Monate, es bekommen 20 Mädchen pro Kurs einen Platz. Vor Kursbeginn unterschreiben die Mädchen und (wenn vorhanden) deren Eltern einen Vertrag mit Rechten und Pflichten. Die Schule ist mit Buchführung, Klassenregistern und Anwesenheitspflicht streng organisiert.

Seit 2020 erhalten die Mädchen bei Beendigung ihrer Ausbildung ein vom Bürgermeister von Dar es Salaam und Julia Lantschner unterschriebenes offizielles Abschlusszertifikat, das ihnen bei der Suche nach Arbeit große Dienste erweist. Mit Freude können wir berichten, dass alle Mädchen/junge Frauen nach Abschluss der Ausbildung eine Arbeit gefunden haben.

 

Wir freuen uns nun sehr berichten zu dürfen, dass wir gemeinsam mit Julia beschlossen haben, im Jahr 2021 ein größeres Projekt zu gestalten und zu finanzieren. Im September 2020 wurde ein Baugrund im Stadtviertel Kigamboni (Dar es Salaam) in guter Lage (Nähe Bushaltestelle und Hauptstraße, vorhandene Strom- und Wasserleitungen) angekauft und wir bauen 2021 ein eigenes Schulzentrum. Im Plan sind ein Hauptgebäude (2 Klassenräume, Abstellraum, Lehrerzimmer, Sekretariat), Toilettenbereiche, Mensa und Küche, Schlafbereich, Ziegen- und Hühnerstall. Der Bauplan ist so gestaltet, dass man bei Bedarf in Zukunft leicht vergrößern kann. Im Moment bauen wir das Nötigste.

 

Jeder „Herzenspunkt“ - “punto cuore“, der unserem Projekt gewidmet wird, ist eine enorme Hilfe und bringt uns der Verwirklichung dieses Zieles näher.

Wir danken im Voraus für Ihre/Eure wertvolle Unterstützung!