Patenschaften

Patenschaften für bedürftige Mädchen in Witu/Kenia

Träger: der Verein Servus e.V. organisiert in Zusammenarbeit mit seinen Partnern vor Ort, den Josefmissionaren, in Witu/Kenia diese Patenschaften für Mädchen, die gerne die Schule besuchen würden, es sich aber finanziell nicht leisten können. Verantwortlicher vor Ort und unsere Kontaktperson ist Pater Alex Kimbi. Hier bei uns organisiert Frau Brigitte Kreuzer, die Vizepräsidentin des Vereins Servus e.V., die Patenschaften.
Zwischen den Josefmissionaren und dem Verein Servus e.V. wurde eine offizielle Vereinbarung diesbezüglich getroffen.

Auswahl der Mädchen: es handelt sich momentan ausschließlich um Mädchen, die im Mädchenwohnheim, das der Verein Servus e.V. finanziert hat, wohnen. Dies aus dem einfachen Grunde, weil wir diese Mädchen am besten kennen und begleiten können.
Die direkte Auswahl trifft Pater Alex Kimbi, der auch Verantwortlicher des Mädchenheimes ist und somit die Situation der Mädchen am besten einschätzen kann. Der Verein Servus e.V. mischt sich diesbezüglich NIE ein. Wichtig zu betonen ist, dass als Auswahlkriterien der finanzielle Notstand, gutes Benehmen und Freude am Lernen sind, aber auf keinen Fall die religiöse Zugehörigkeit. Wir haben sowohl christliche als auch muslimische Patenkinder.

Durchführung: sobald sich beim Verein Servus e.V. ein neuer Pate meldet, wird dies Pater Alex mitgeteilt. Dieser sucht dann das Mädchen aus und teilt es wiederum uns mit. Gleichzeitig besorgt er ein Foto und den ersten Brief des Mädchens.
Zweimal jährlich kommen ein Brief vom Mädchen und ein Bericht von Pater Alex über das Mädchen (schulischer Fortschritt, Benehmen, Probleme, ….) zu uns. Auch die Zeugnisse werden uns im Jänner geschickt. Brigitte Kreuzer leitet alle Papiere, die aus Kenia kommen, an die Paten weiter.

Finanzielles: eine Patenschaft kostet im Jahr € 350.- Damit werden die Schulgebühren und die Heimspesen gedeckt. Dieser Betrag wird im Jänner an den Verein Servus e.V. überwiesen, der dann das Geld in einer Sammelüberweisung nach Witu schickt. Jänner deshalb, weil in Kenia das Schuljahr im Jänner beginnt.

Dauer der Patenschaften: unsere Patenkinder besuchen alle die Mittelschule (vergleichbar mit unserer Oberschule), welche 5 Jahre dauert. Damit die Mädchen ihre Ausbildung auch wirklich zu Ende bringen können, bemühen wir uns, ihnen auch die 5 Jahre Unterstützung zu garantieren. Sollte ein Pate einmal aussteigen wollen, versucht der Verein Servus e.V. eine Lösung für dieses Mädchen zu finden.

Zur Zeit betreuen wir 13 Patenkinder.